Bühnenteaser

  • Oft gestellte Fragen (FAQ)

Welchen ver.di-Mitgliedsbeitrag zahlen Erwerbslose?
Wie informiere ich ver.di bei Änderung meiner Einkommensverhältnisse?

Gewöhnlich beträgt der ver.di- Mitgliedsbeitrag 1% des Bruttolohns. Für Erwerbslose ist dieser beim Arbeitslosengeld I (SGB III) reduziert auf 0,5% von der Bruttobezugsgröße. Beim Arbeitslo-sengeld II (SGB II) ist nur ein Mindestbeitrag von 2,50 EUR pro Monat zu zahlen.


Personen, die einerseits Arbeitslosengeld (Alg I oder Alg II) beziehen und andererseits einen Mini- /Midi-Job haben, zahlen 1% vom Bruttolohn, mindestens jedoch 2,50 EUR pro Mo-nat.


Die satzungsgemäße ver.di-Beitragszahlung wird von Zeit zu Zeit überprüft. Sie wird in jedem Fall bei der Inanspruchnahme von Leistungen (z.B. bei Rechtsschutz) geprüft. Für die Gewäh-rung des Rechtsschutzes ist die Zahlung des korrekten Mitgliedsbeitrages Voraussetzung.


Wenn sich die Einkommensverhältnisse (oder Anschriften) von ver.di-Mitgliedern ändern, müs-sen diese Änderungen ver.di mitgeteilt werden:


online: Mitgliedsdaten ändern


oder


im zuständigen ver.di-Bezirk / der zuständigen ver.di-Geschäftsstelle